Schneealpe

├ťberschreitung der Schneealpe mit Besteigung des Windberg von Neuberg aus nach Hinternasswald.

Bei der ersten Tour mit Dieter dieses Jahr haben wir eine ├ťberschreitung der Schneealpe geplant. Um 6h wollen wir in Meidling starten doch leider hat die ├ľbb einen Defekt und so haben wir gleich eine halbe Stunde Versp├Ątung. Ein paar Minuten macht der Zug wieder gut bevor wir in M├╝rzzuschlag ankommen.

Wir wollen weiter in das Tal Richtung Neuberg. Da der einzige Bus des Tages erst in ca einer weiteren halben Stunde gehen w├╝rde versuchen wir es mit Autostop. Gleich der erste Fahrer bleibt stehen hat aber nur einen Platz. Schlie├člich nimmt uns eine freundliche Dame in ├╝ber Neuberg hinaus bis zum Karlgraben mit und bringt uns bis zum Ende der Stra├če.

Das Wetter ist noch recht wolkig w├Ąrend wir losgehen. Unmittelbar neben dem Weg wurde offenbar duch die Schneeschmelze viel Material weggesp├╝lt. Bald ist der Weg aber im Wald und schl├Ąngelt sich nach oben. Es ist ein richtig sch├Âner Wanderweg auf Forststra├čen trifft man hier nicht.

Als wir die Latschen erreichen sehen wir auch die ersten Schneefelder. Hier noch recht klein aber auf den Latschen daher breche ich fast bis zum Knie ein und wir legen unsere Gamaschen an. Der Bewuchs wird weniger die Schneefelder gr├Â├čer.

Um auf den Windberg zu gelangen und keinen Weg doppelt zu gehen machen wir einen kleinen Umweg werden aber mit einer herrlichen Aussicht ins Tal belohnt. Die Weitsicht ist nicht optimal aber ├ľtscher und D├╝rrenstein sind gut zu erkennen.

Der Gipfel des Windberg ist schon on weitem zu erkennen als wir auf der Hocheben auf ihn zugehen. Das Gipfelkreuz ist aufw├Ąndig und sch├Ân gearbeitet. Unser n├Ąchstes Ziel das Schneealpenhaus ist bereits zu sehen. Ausserdem sehen wir zwei Schifahrer die gerade ein Schneefeld hinunter fahren.

Beim Schneealpenhaus machen wir Mittagspause und freuen uns ├╝ber das mittlerweile sehr sch├Âne Wetter. Danach gehen wir eine Weile ├╝ber die Forsttra├če die hier leider nicht umgangen werden kann. Bei der noch geschlossenen Lurgbauerh├╝tte sto├čen wir wieder auf einigen Schnee.

Nach einigen weiteren Schneefeldern gelangen wir wieder in den Wald. Auch hier ist ein sch├Âner Waldweg der gegen Ende in eine Forststra├če m├╝ndet dann aber wieder von dieser abzweigt.

Wir kommen rechtzeitig in Hinterna├čwald an um den einzigen Bus zu erreichen. Mit Bus und Bahn geht es ├╝ber Payerbach und Wiener Neustadt zur├╝ck nach Wien. Eine sehr sch├Âne Tour als Einstimmung auf hoffntlich noch viele folgende dieses Jahr.

mehr Fotos auf www.maxxmaster.org
Fotos auf facebook

Topologie


Gr├Â├čere Kartenansicht

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.