Finale Ligure - Kletterurlaub

mamma mia stracciatella - buon giorno john porno!

Eine Woche an der italienischen Riviera. Sommer, Sonne, Strand und klettern, klettern, klettern.

Noch am Freitag nach der Arbeit machen wir, das sind Vicky, Vroni, Philipp und ich, uns auf nach LLLLignano. Nachdem wir dreimal daran vorbei sind kommen wir sp√§t im Hotel an. Am n√§chsten Tag gehts an den Hausmeisterstrand … prolostyle yeah! Noch am gleichen Tag gehts weiter nach Finale.

In Finale suchen wir unser Quartier, gar nicht so einfach in der Dunkelheit, doch wir finden es trotz(!) Navi und Mitfahrern ;) Etwas irritiert stellen wir fast das unser 9 Personen Apartment nur 4 Betten hat. Ein Doppel- und ein Stockbett, ausserdem nur 2 Zimmer. Was solls wir sind ja nicht zum schlafen da.

Sonntag, Montag und Dienstag ist erstmal klettern angesagt. Leider ist der einzige F√ľhrer wirklich schlecht. Wenn die angegeben Zeiten mal passen praktisch nie auch nicht im Verh√§ltnis zueinander, die Topos sind … wie soll ich sagen … oft erkennt man die Wand nur an den Namen der Route (weil sie am Fels stehen), absolut unpassende Proportionen und die Webbeschreibungen - naja lassen wir das.

Die Gebiete selbst sind aber wirklich sehr sch√∂n nur ab und zu st√∂rt die nahe Autobahn die Aussicht und durch den L√§rm. Die Versicherungen sind im gro√üen und ganzen in Ordnung, Sauschw√§nze gibts keine und oft auch keine Ketten am Standplatz. Zwei Bohrhaken gibt es aber √ľblicherweise schon, pr√ľfen sollte man diese aber auch wenn sie geklebt sind.

Mittwoch machen wir gewitterbedingt Pause die uns aber auch gerade gelegen kommt. Wir sehen uns die Altstadt an, machen einen Abstecher zum Meer um dann im Rockstore einkaufen zu gehen.
Donnerstag, Freitag gehen wir wieder klettern und zum Ablschuss richtig gut essen.

Die Heimreise treten wir √ľber die K√ľstenstra√üe an und besuchen die Klettergebiete direkt am Meer. Weiter gehts, wieder √ľber Lignano. Am Abend angekommen gehen wir wieder essen. Verk√ľhlungen machen sich breit.

Am Sonntag noch ein letztes mal chillen am Meer bei blauem Himmel und 30¬į. Nochmal schwimmen und dann geht es zur√ľck ins kalte √Ėsterreich. Ein wundersch√∂ner Urlaub geht zu Ende!

Song des Urlaubs: Oaschloch
Wort des Urlaubs: Materialerm√ľdung

Klettergebiete

Fotos

Kommentarfunktion ist deaktiviert